Arabische Wüste im Klettgau

Zusammen mit Steffi und Evelyn plane ich ein Shooting zum Motto „1001 Nacht“. Vor meinem geistigen Auge sehe ich eine Wüste, wehende Kleider und eine Person, die sich durch die Dünen bewegt. Nur, wie führt man so ein Shooting in unserer Region aus? Wie „man“, das macht, weiss ich nicht, aber ich schildere gerne, wie wir vorgehen. Die Resultate zeige ich dann, wenn die Bilder im Kasten sind.

Meine Idee habe ich Steffi und Evelyn vorgetragen, die beide sofort begeistert waren. Wir trafen uns vor einer Woche im Studio und haben unsere Ideen zusammengetragen. Als Visagistin hat Steffi ihre Meinungen zum Schminken eingebracht, Evelyn als Tänzerin und Model ihre Ideen zu Kostüm und Posen/Bewegungen. Und ich hatte mich bereits im Vorfeld auf die Suche nach einer Wüste in der Region Schaffhausen gemacht. Und siehe da, ich bin fündig geworden:

RAW_Rekken_Kiesgrube_2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stefan Hablützel war sofort begeistert von der Idee und zeigte mir den riesigen Sandhaufen in seiner Kiesgrube. Mit blauem Himmel und noch ein bisschen Farbkorrektur beim Sand könnte der Haufen durchaus als Düne durchgehen. Wir werden sehen.

Nächster Knackpunkt: Kostüm. Anna Schneider aus Feuerthalen ist professionelle Maskenbildnerin und verleiht auch diverse Kostüme. Ich rief sie an und ging bei ihr vorbei, um ihre Auswahl anzuschauen. Ich denke, dass wir hier etwas passendes finden:

RAW_Kostuem_4 RAW_Kostuem_1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Somit sind wir eigentlich bereit fürs Shooting. Einen wichtigen Faktor können wir natürlich nicht beeinflussen: Das Wetter. Nun hoffen wir, dass es nächste Woche schön und trocken ist, damit wir dann am Samstag die Bilder machen können – bei blauem Himmel und leichtem Wind. Das Update wird folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.