Das etwas andere Anwaltsportrait

Seit letzter Woche ist die neue Seite von Konrad Waldvogel online. Vor einigen Wochen kam der Anwalt auf mich zu und bat mich, das Portrait für seine neue Webseite zu machen. Aber das Bild sollte anders sein als sonst. „So in der Art wie der Bobfahrer auf deiner Seite“, meinte er.

Ich belud also meinen Anhänger und baute seine Kanzlei kurzfristig in ein Studio um: Eine weisse Wand inkl. Tür als Hintergrund, zwei Striplights schräg hinter ihm und eine Softbox vor ihm. Dank den Systemblitzen konnte ich das auf sehr engem Raum bestens aufstellen.

Auswahl_Koni_Waldvogel_10

 

 

 

 

 

 

 

 

Anschliessend fotografierte ich das Büchergestell mit den juristischen Fachbüchern, das als Hintergrund dienen sollte. Ich machte eine Belichtungsreihe, um das Bild anschliessend in Photoshop mit der NIK Software in ein HDR-Bild zu „verwandeln“.

Büchergestell_1

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei beiden Bildern nahm ich bewusst den Kontrast zurück, um ihn dann nach dem Zusammensetzen wieder einzubringen. Ich stellte Koni also frei und bewegte ihn als Ebene ins andere Bild. Jetzt hatte ich beide Bilder zusammen und konnte sie so entwickeln, dass ich den gewünschten Look erhielt. Zum Abschluss kam Koni dann ins Studio: zusammen brachten wir den letzten Schliff an, damit er das Bild erhielt, das er sich wünschte. Et voilà:

Portrait

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.