Des Wahlplakates zweiter Teil

Wie letzte Woche berichtet darf ich die Wahlkampffotos für Katrin Bernath machen. Ihre Webseite ist mittlerweile online und voll funktionsfähig. Nach den Outdoor-Fotos ging es darum, die Bilder für Plakate, Flyer und Inserate zu machen.

Die Portraits schossen wir im Studio vor weissem Hintergrund. Dieser Hintergrund wird fürs Plakat dann entfernt und gemäss Corporate Design der Mutterpartei durch einen Hintergrund ersetzt. Wie das Ganze schlussendlich daher kommt, wird morgen Dienstag an der Pressekonferenz präsentiert.

Hier möchte ich noch auf einige technische Kniffe eingehen, die ich beim Fotografieren des Hintergrundes eingesetzt habe:

Damit Katrin nicht durch Gebäude, Äste und dergleichen „geköpft“ würde, wollte ich schon vor Ort sicherstellen, dass das Portrait auf den Hintergrund passt. Dazu nutzte ich eine (relativ) versteckte Funktion von Lightroom: Unter „Ansicht“ kann man im zweitunterstesten Menupunkt die Option „Lupenüberlagerung“ aktivieren (s. Screenshot). Wichtig ist, dass das Bild, das übergelagert werden soll, im PNG-Format gespeichert ist, damit die transparenten Bildteile auch tatsächlich durchsichtig sind.

Screenshot_LR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe vorgängig also eines der Portraits freigestellt und anschliessend als PNG gespeichert. Dann machte ich mich mit Laptop, Stativ und Kamera auf den Weg und fotografierte diverse Hintergründe. Da die Kamera an den Laptop angeschlossen war („Tether-Modus“), rauschten die Fotos direkt auf die Festplatte und wurden jeweils vom Portrait überlagert. So konnte ich in aller Ruhe den Bildausschnitt so festlegen, dass keine störenden Gegenstände das Portrait störten. Übrigens: Das Zelt, das ich um den Laptop habe ist von ThinkTank und hilft, die Sicht auf den Monitor auch bei hellem Sonnenschein optimal zu halten. Übrigens zum Zweiten: Das Hintergrundbild wird ein anderes sein 🙂

2014-07-01 09.13.51 HDR 2014-07-01 09.13.57 HDR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.