Die Genesung

Verletzungen gehören zum Leben einer Sportlerin/eines Sportlers. Dass der Heilungsprozess schwierig ist und viel Geduld braucht, kann man sich auch als Nicht-Profi vorstellen. Um möglichst schnell wieder einsatzfähig zu sein, investieren ProfisportlerInnen entsprechend viel.

Laura Sirucek (ehemals VC Kanti, jetzt Volley Köniz) hatte sich letzte Saison am Knie verletzt. Nach nur ein paar Monaten steht sie nun wieder im Mannschaftstraining und nimmt die nächste Saison in Angriff. Um dies möglich zu machen, musste sie hart trainieren. Zusammen versuchten wir, die verschiedenen Stationen ihrer Genesung bildlich festzuhalten:

Vom anfänglichen Frust, über das Training bis zu dem Moment, in welchem Krücken und Stütze weg können und sie wieder ihre ersten Bälle übers Netz schlägt. Herzlichen Dank für deine Bereitschaft mitzumachen, Laura, und toi toi toi für die neue Saison!

Für diejenigen, die an der technischen Seite des Shootings interessiert sind, gibts hier noch ein paar Infos:

Wir machten das Shooting in der BBC Halle, wo der VC Kanti trainiert und spielt. Ich dunkelte die Halle bewusst ab, damit vornehmlich der Blitz das Licht lieferte. Im Einsatz waren Systemblitze sowie die Quadras. Fürs Volleyballnetz sowie Stütze und Krücken setzte ich jeweils einen separaten Blitz ein, um diese aus der Dunkelheit zu lösen.

Masterfile_Laura_Sirucek_2 Masterfile_Laura_Sirucek_3  Masterfile_Laura_Sirucek_4 Masterfile_Laura_Sirucek_6
 Masterfile_Laura_Sirucek_5 Masterfile_Laura_Sirucek_7  Masterfile_Laura_Sirucek_9  Masterfile_Laura_Sirucek_10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.