Eventfotografie

Letzte Woche hat ganz im Zeichen der Eventfotografie gestanden: Der erste Event fand in St. Gallen statt. Dort durfte ich die Eröffnung des Showrooms von „Die Firma“ für Fenster, Türen und Böden fotografieren. Wir holten die Delegation der Produktionsfirma vor ihrem Hotel in Appenzell ab und fuhren in winterlichen Bedingungen nach St. Gallen zurück. Neben dem fotografischen Auftrag verfasste ich auch den Zeitungsartikel, welchen der Kunde dann an die regionalen und nationalen Zeitungen schickte.

Ende Woche durfte ich den Finanzapéro der „Ersparniskasse“ mit Klaus Wellershof als Redner festhalten. Das Schaffhauser Stadttheater war äusserst gut besetzt und das Referat sowohl spannend wie auch unterhaltsam. Der Fokus bei diesem Auftrag lag auf den Rednern, zum Schluss fotografierte ich noch die Redner sowie den VR-Präsidenten. .

So unterschiedlich die beiden Events doch waren, hatten sie doch eines gemeinsam: Es war relativ dunkel und Blitze wären störend gewesen. Einmal mehr zeigte sich, wozu heutige Kameras fähig sind. ISO-Zahlen von 3200 und höher sind überhaupt kein Problem. Zudem kann man problemlos etwas unterbelichten und die Fotos dann im Raw-Konverter noch heller machen.

Grundsätzlich ist es bei solchen Events wichtig, die Referenten/Gäste nicht zu überbelichten – also stellte ich die Belichtungsparameter vor dem Anlass ein und fotografierte den gesamten Event mit den gleichen Einstellung. Dies im Wissen, dass ich keine „Ausbrenner“ hatte.

Auswahl_FA_2016_2 Auswahl_FA_2016_20 Auswahl_FA_2016_21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.