Laufende Bilder

Vergangene Woche habe ich mich zusammen mit Alain aufgemacht nach Elm, um hoch über dem Tal den Sternenhimmel zu fotografieren. Nachdem wir unsere Foto- und Campingausrüstung zum „Chüebodäseeli“ hochgeschleppt und das Lager auf einem Schneefeld erstellt hatten, nutzten wir den Nachmittag, um Fotos zu schiessen. Gegen 22 Uhr legten wir uns hin, nur um ca. 90 Minuten später wieder aufzustehen und die Kameras für Zeitrafferaufnahmen vorzubereiten. Gegen 1.30 lagen wir beide wieder in den Schlafsäcken, während unsere Kameras draussen zuverlässig ihrer Arbeit nachgingen und regelmässig ein Bild des Sternenhimmels schossen. Vor Sonnenaufgang um 5.30 Uhr waren wir wieder auf den Beinen, platzierten die Kameras um, wechselten Akkus und Objektive und setzten dann zu den letzten Timelapses an.

Mit dem Resultat bin ich zufrieden, wohl wissentlich, dass es da noch viel Luft nach oben gibt. Aber in Anbetracht dessen, dass dies mein erster Zeitrafferfilm über mehrere Stunden und mit mehreren Kameras ist, darf ich zufrieden sein. Mal schauen, was hier in Zukunft noch geht.

Am Chüebodeseeli herrschen winterliche Bedingungen.

 

Wenn man neben der Campingausrüstung noch Spiegelreflexkameras mitschleppt, wirds extra schwer…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.