Orchideen bringen Ideen

Vor kurzem habe ich über den Makroring berichtet, den ich bei der Fuji als Ersatz für ein Makroobjektiv benutze. Zwar führt Fuji bereits ein Makroobjektiv, aber ich warte auf das für 2016 angekündigte Makro im Telebereich.

Nichtsdestotrotz wollte ich bereits dieses Jahr die Orchideen auf dem Hasenbuck bei Schaffhausen fotografieren. Das Wetter an diesem Morgen war veränderlich, von Regen über Sonne war alles vertreten. So entschloss ich mich, meine eigene „Sonne“ mitzunehmen: einen Handblitz.

Die Kamera platzierte ich auf dem Stativ und fokussierte manuell. Das geniale an der X-T1 ist, dass man verschiedene Varianten hat, den Fokuspunkt zu kontrollieren. Gerade beim Verwenden des Makrorings ist das elementar wichtig, da die Schärfentiefe sehr gering ist. Ich verwende gerne das sogenannte Fokuspeaking in rot. Dabei werden alle Konturen, die scharf sind, rot nachgezeichnet.

Den Blitz löste ich mittels Pocketwizard im manuellen Modus aus und kontrollierte das Resultat jeweils auf dem Monitor der Kamera. So spielte ich mit dem Umgebungslicht und dem Blitz und war schlussendlich so vertieft, dass nicht nur Orchideen auf den Bildern waren…

Orchideen hin oder her, ich finde, es hat ein paar gelungene Aufnahmen dabei:

 

Auswahl_Orchideen_Hasenbuck_1 Auswahl_Orchideen_Hasenbuck_8 Auswahl_Orchideen_Hasenbuck_13 Auswahl_Orchideen_Hasenbuck_17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.