Rauch oder nicht Rauch…

Der Sommer nähert sich langsam aber sicher dem Ende. Ein untrügerisches Zeichen dafür ist die Aktivität, die beim VC Kanti wieder zunimmt. Wie bereits letztes Jahr darf ich auch dieses Jahr wieder die Fotos machen, die vor allem für das Club-Magazin „Smash“ gedacht sind.

Sämtliche Mannschaftsfotos – abgesehen die der ersten Mannschaft – sind bereits im Kasten. Wir nutzten dafür das schöne Wetter und fotografierten diese Bilder draussen.

Für die Fotos der ersten Mannschaft wird der Aufwand ein bisschen grösser. Neben den Teamfotos geht es dort auch darum, Spielerinnen sowie Betreuerstab zu portraitieren. Neben dem „Standardportrait“ möchte ich jeweils auch ein etwas spezielleres Bild machen. In meinen Augen ist es sinnvoll, grössere Shootings oder Shootings an einem speziellen Ort vorgängig zu planen und gegebenenfalls zu testen. So weiss ich, was geht und was nicht und kann entsprechend ruhig an die Sache rangehen. Zudem müssen die Leute nicht warten und erhalten einen guten Eindruck. Dies ist wichtig, vor allem, wenn es sich bei den „Models“ um Anfänger handelt oder die Leute keine Zeit für Experimente haben.

So stellte ich vor einigen Tagen meine Schaufensterpuppe auf und baute mir ein Set, das passen könnte. Ich setzte für einige Bilder Rauch und Farbfolien vor den Blitzen ein. Letzten Donnerstag dann stellte sich Sarah zu Verfügung, um weitere Lichtsettings zu testen. Irgendwie macht es mehr Spass, mit jemandem zu arbeiten, die auch spricht. Zudem ist es effizienter, da ich verschiedene Posen ausprobieren kann.

Der Findungsprozess nähert sich langsam dem Ende, ich habe einige Ideen, wie ich das Shooting durchziehen könnte. Nun geht es noch darum, das Studio möglichst effizient zu nutzen und mehrere Sets parallel bereit zu haben. Rauch dürfte da allerdings eher etwas hinderlich sein…

Wichtig beim austesten von solchen Möglichkeiten scheint mir, sich den Aufbau zu notieren, inkl. eingesetzte Lichtformer und ggf. sogar Blendenwerten. Die Fotos des Testshootings mit Sarah folgen in einem der nächsten Beiträge, für heute muss eine der Skizzen reichen.

Notizen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.