Studioluft schnuppern

Statt skifahren zu gehen schnupperte Pascal lieber mal Studioluft. Während eines Tages wollte er hinter die Kulisse von Fotografen blicken. Am Vormittag schauten wir, mit welcher Brennweite Portraits am ehesten gemacht werden, wie man das Licht stellt und wie eine Softbox die Qualität des Lichtes ändern kann. Im Photoshop bauten wir schliesslich zwei Fotos zusammen, damit es so aussieht, als ob er sich selber fotografiert hätte. Ein Selfie im Studio, sozusagen.

Der Nachmittag stand dann im Zeichen der Stilllife-Fotografie. Dies ist zwar nicht mein Steckenpferd, aber zusammen erkundeten wir einige physikalische Gesetze wie „Einfallswinkel=Ausfallswinkel“ und rauchten das Studio voll.

Zum Schluss stand wie üblich die Postproduktion von beidem auf dem Programm. So vergeht ein solcher Tag natürlich im Flug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.