Wasser im Stiefel

In einem mit Wasser gefüllten Stiefel steht es sich lange nicht so gut, wie es sich in einem Wasserbett schläft. Das kalte Wasser hat aber auch seine Reize. Diese erforschte ich (unfreiwillig) letzte Woche im Untersee.

Die Tageszeitung hatte berichtet, dass der Wasserpegel im Untersee wie jedes Jahr im März relativ tief sei und man bald trockenen Fusses von einer Insel zur nächsten gehen könne. Für mich war das Wort „bald“ interessant: Ein bisschen Wasser im Bild ist ja spannend. Ich machte mich also auf nach Eschenz und watete in den See hinaus. Leider etwas zu weit…

Vor das Objektiv kamen ein Pol- und ein ND-Filter, um die Verschlusszeit künstlich zu verlängern. Ich wollte möglichst wenig Struktur haben im Wasser. So entstehen Bilder, die man mit dem blossen Auge nicht sehen kann.

Je nach Wetter und Pegelstand mache ich mich noch einmal auf die Pirsch. Doch zuerst geht es noch einmal in den Winter: Fotoshooting für Bächli Bergsport auf dem Titlis. So muss es doch sein.

 

Masterfile_RAW_Werd_StaRh_9_596 Masterfile_RAW_Werd_StaRh_32_599 Masterfile_RAW_Werd_StaRh_37_600

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.