Im Land der High-Key-Fotografie

Vergangene Woche führte ich mit Sarah ein Fotoshooting im sogenannten High-Key Bereich durch. Das Hauptlicht kam aus der Octa-Box, als Hintergrund diente eine riesige „Softbox“ von Lastolite. Zwei Studioblitze zündeten direkt in diese Box und sorgten für den nötigen strahlend weissen Hintergrund. Als Requisiten reichten ein rotes Tuch und eine Matratze. Ziel war es, ein paar verträumt-erotische Fotos zu machen, die nicht billig wirkten.

Die Hintergrundblitze waren rund 2 Blenden heller eingestellt als das Hauptlicht, damit der Hintergrund wirklich weich wirkte. Das Hauptlicht war (logischerweise) 2 Blenden dunkler, damit Sarah noch kontrastreich genug blieb. Mit diesem relativ einfachen Set-Up konnte sie sich bequem auf der Matratze bewegen, ohne dass wir jedes Mal das Licht wieder neu setzen mussten.

Sehr einfach und doch sehr effektiv, wie ich finde.

Nun wünsche ich allen frohe Ostern, der Beitrag von nächstem Montag fällt aus, am Donnerstag geht es dann wieder weiter.

Masterfile_Sarah_Nydegger_2 Auswahl_Sarah_Nydegger_6 Auswahl_Sarah_Nydegger_5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.